[ Home ]

 ←  ]  →  ]




[ English ]U-Wert Rechner

Der U-Wert-Kalkulator dient zur schnellen Berechnung des U-Wertes eines Schichtaufbaus.

Die Daten eines Schichtaufbaus können in einer Schichtaufbaudatei (<name>.LayeredConstruct) gespeichert werden.
Die Daten können auch von einer Baustoffschichtendatei (<name>.MaterialLayers) bzw. einer Schichtaufbaudatei (<name>.LayeredConstruct) eingelesen werden.

Ein Schichtaufbau besteht aus einer Liste von Baustoffschichten welche durch die Außen- und Innenoberflächen begrenzt ist.

Für die Oberflächenschichten wird jeweils der Wärmeübergangskoeffizient bzw. der Übergangswiderstand angegeben. Das Menü Bearbeiten→ Wärmeübergangswiderstände bietet eine Auswahlliste der standardisierten Normwerte an. Auch die beiden Namensfelder der Äußeren- und Inneren-Oberflächenschicht bieten die Möglichkeit die standardisierten Normwerte auszuwählen:

 

Die Baustoffschichten sind durch Schichtdicke und die Wärmeleitfähigkeit des Baustoffes anzugeben. Aus den beiden Angaben wird der Wärmewiderstand einer jeden Baustoffschicht berechnet und angezeigt.

Der berechnete Kehrwert der Summe aller Widerstände aller Baustoffschichten und Oberflächenübergänge wird im Feld U-Wert ausgegeben.

Der aktuelle Datensatz ist mit dem Pfeilsymbol an der linken Seite der Liste angezeigt (s.g. Datensatzmarke). Es ist auch möglich mehrere Datensätze zu markieren (z.B. für die Löschoperation, welche mit der Entf-Taste ausgelöst wird).

Der gesamte Schichtaufbau kann mittels der Menüfunktion Bearbeiten→Kopieren in die Zwischenablage kopiert und von dort wieder Eingefügt werden.

Online Bestellen

Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit die Softwarelizenzen online zu bestellen mit dem Vorteilen einer schnellen, sicheren elektronischen Abwicklung.

Auf den Seiten des Customer-Care-Centers sollten Ihre Fragen zum Online-Bestellprozess beantwortet werden.

Werkzeugspezifische Steuerungsschaltflächen

EinfügenFügt eine neue Schicht am Anfang der Liste der Baustoffschichten
 
Einfügen VorFügt eine neue Schicht vor dem aktuellen Satz
Einfügen NachFügt eine neue Schicht nach dem aktuellen Satz
AnfügenFügt eine neue Schicht am Ende der Liste der Baustoffschichten
Nach ObenVerschiebt den aktuellen Satz um eine Position nach Oben
Nach UntenVerschiebt den aktuellen Satz um eine Position nach Oben
LöschenLöscht den aktuellen Satz
Tipp: Um den aktuellen Satz zu Löschen betätigen Sie die Entf Taste
Anmerkung: Bei der Betätigung der Entf Taste werde alle markierten Datensätze entfernt
KopierenDer aktuelle Schichtaufbau (alle Schichtendaten und das Ergebnis) wird in die Zwischenablage kopiert.
Die in die Zwischenablage kopierten Daten liegen in verschiedenen Formaten vor:
  • der gesamte Schichtaufbau, welches in den U-Wert Kalkulator wieder eingefügt werden kann,
  • mit dem Tabulatorzeichen formatierte Textdaten des gesamten Schichtaufbaus welche in eine andere Anwendung (z.B. MS Excel) eingefügt werden können.

Siehe auch: Menü Bearbeiten→Einfügen, Bearbeiten→Kopieren

Obzwar die Reihenfolge der Schichten sowie die Innen/Außen-Ausrichtung des Aufbaus für die Berechnung des U-Wertes keinen Einfluss haben, können Sie mit diesem Werkzeug die Schichtreihenfolge entsprechend verändern.

Werkzeugspezifische Menüs

Die für dieses Werkzeugfenster spezifischen Menüs:

Datei→NeuErstellt eine neue, leere, Struktur des Schiftaufbaus.
Achtung: Vorher bitte die Daten gegebenenfalls Speichern!
Datei→Öffnen...Erlaubt das einlesen der Daten eines Aufbaus der Baustoffschichten (<name>.MaterialLayers) bzw. eines Schichtaufbaus (<name>.LayeredConstruct) von einer Datei.
Achtung: Vorher bitte die Daten gegebenenfalls Speichern!
Datei→Speichern...Erlaubt das abspeichern der Daten eines Schichtaufbaus (<name>.LayeredConstruct) in einer Datei.
Datei→EndeSchießt das Fenster des U-Wert Kalkulators
Achtung: Vorher bitte die Daten gegebenenfalls Speichern!
Bearbeiten→KopierenDer aktuelle Schichtaufbau (alle Schichtendaten und das Ergebnis) wird in die Zwischenablage kopiert.
Die in die Zwischenablage kopierten Daten liegen in verschiedenen Formaten vor:
  • der gesamte Schichtaufbau, welches in den U-Wert Kalkulator wieder eingefügt werden kann,
  • mit dem Tabulatorzeichen formatierte Textdaten des gesamten Schichtaufbaus welche in eine andere Anwendung (z.B. MS Excel) eingefügt werden können.

Tipp: Um lediglich das Ergebnis der U-Wert Berechnung (oder den Inhalt eines anderes Eingabefeldes) in die Zwischenablage alleine zu kopieren benutzen Sie das Kontextmenu des Eingabeelementes (dieses Menü erreichen Sie mit der rechten Maustaste).

Bearbeiten→EinfügenDer in die Zwischenablage kopierte Schichtaufbau kann in den aktuellen Aufbau eingefügt werden.
 
Bearbeiten→
Wärmeübergangswiderstände
→...
Erlaubt das Auswählen der standardisierten Werte der Wärmeübergangswiderstände in die Eingabefelder der Außen- und Innenoberflächen des Schichtaufbaus.
Die Liste bietet Standardwertpaare nach EN ISO 6946:1996 und nach EN ISO 13788:2002 an.

Standardisierte Wärmeübergangswiderstände

BeschreibungRSi
[m²K/W]
RSe
[m²K/W]
Berechnung von Energieverluste durch Transmission (nach Bauteil und Richtung des Wärmestroms):  
EN ISO 6946:1996 Außenwand ohne Hinterlüftung0.130.04
EN ISO 6946:1996 Außenwand mit Hinterlüftung0.130.13
EN ISO 6946:1996 Zwischenwand0.130.13
EN ISO 6946:1996 Wand gegen unbeheizt (Keller)0.130.13
EN ISO 6946:1996 Wand gegen unbeh. Dachboden0.130.13
EN ISO 6946:1996 Wand gegen Erdreich0.130.00
EN ISO 6946:1996 Außendecke ohne Hinterlüftung - WS n.o.0.100.04
EN ISO 6946:1996 Außendecke ohne Hinterlüftung - WS n.u. (Durchfahrt; auskragende Bauteile)0.130.13
EN ISO 6946:1996 Außendecke mit Hinterlüftung - WS n.o.0.100.10
EN ISO 6946:1996 Außendecke mit Hinterlüftung - WS n.u. (Durchfahrt; auskragende Bauteile)0.170.17
EN ISO 6946:1996 Zwischendecke (zwischen beheizten Räumen)0.130.13
EN ISO 6946:1996 Decke gegen unbeheizt (Keller) - WS n.u.0.170.17
EN ISO 6946:1996 Decke gegen unbeh. Dachboden - WS n.o.0.100.10
EN ISO 6946:1996 Decke gegen Erdreich0.170.00
Berechnung von Energieverluste durch Transmission durch transparente Bauteile (Fenster):  
EN ISO 10077:2003 Fenster vertikal ±30° (ebene Oberflächen)- WS hor. ±30° 0.130.04
EN ISO 10077:2003 Fenster horizontal 0°-60° (ebene Oberflächen)- WS vert. ±60° 0.100.04
EN ISO 10077:2003 Fenster verr. Strahlung/Konv. (Ecken oder Stoßfugen) - WS hor. 0.200.04
Beurteilung des Risikos von Schimmel- und Tauwasserbildung (nach Bauteil):  
EN ISO 13788:2001 Wände und Decken etc. (Beurteilung v. Schimmel- u. Tauwasserbildung)0.250.04
EN ISO 13788:2001 Verglasungen u. Rahmen (Beurteilung v. Schimmel- u. Tauwasserbildung)0.130.04

Online Bestellen

Bestellen Sie die Softwarelizenzen online mit dem Vorteil einer schnellen, sicheren elektronischen Abwicklung.

Auf den Seiten des Customer-Care-Centers sollten Ihre Fragen zum Online-Bestellprozess beantwortet werden.

 

Home
Wärmebrücken berechnen (AnTherm)
Psi-Wert Rechner
U-Wert Rechner
Luft-Hohlraum Rechner
Grenzfeuchte (Kondensfeuchte) Rechner
METEONORM - Klimadatenbank und Wettergenerator
Thermal Bridges Calculation (AnTherm)
Psi-Value Calculator
U-Value Calculator
Air Cavity Calculator
Condensing Humidity (dew point) Calculator
METEONORM - Climate- and Weather Generator
Mostki cieplne (AnTherm)
METEONORM - generator Klimatu i Pogody
CE Gefährdungsanalyse MaschCE
CE Hazard Analysis MaschCE
CE Analiza zagrozen MaschCE
SolRad3 Sonnenstrahlung
GEBA Gebäudesimulation
Bücher Bauphysik

Visit AnTherm Blog ...
Visit AnTherm Gallery ...
Visit AnTherm Videos ...
Search & Find ...
Sitemap
 

Copyright © Kornicki Dienstleistungen in EDV & IT

2014-03-05 14:02 +0100